Melchsee Frutt-Jochpass

Posted by darkthrone on 05 August, 2007 17:46

 

Heute startete ich meine Tour wiederum vor der Haustür um 7:00 Uhr morgens. Es war noch recht kalt so früh am morgen, aber lieber etwas kälter als viel zu warm.

 

Ich fuhr von Sachseln auf das Flüeli Ranft und von dort über die alte Melchtalstrasse bis zum Dorf Melchtal. Vom Melchtal ging es weiter in Richtung Stockalp. Nach 50 Minuten pedalieren und knapp 600 Höhenmeter war nun die Temperatur ideal.

 

Punkt 8:00 Uhr fuhr ich die Melchsee Frutt Strasse hoch (Gerade Stunden: Fahrten nach oben; Ungerade Stunden: Fahrten nach unten.) Nun lagen also weitere 950 Höhenmeter bis zur Frutt vor mir. Zu meinem erstaunen stellte ich fest, dass viele andere Biker auch so früh an einem Sonntagmorgen  ihren Uphill in Angriff nahmen.

 

Einige Kilometer und Haarnadelkurven später erreichte ich die Bergstation der Gondelbahn auf der Frutt.

  

Nun stand erst mal eine kleine Rast auf dem Programm, denn nach 1600 Höhenmetern spürte ich schon etwas meine Beine.

 

Danach ging es weiter am Frutt See entlang zum Tannsee bis zur Tannalp.

   

 

Ab Tannalp nahm ich den Bergwanderweg zur Engstlegenalp. Der erste Teil ist fahrbar jedoch muss (sollte) ein Teil, ca. 800m das Bike geschoben werden, wegen akuter Absturzgefahr und aus Rücksichtnahme gegenüber den vielen Rotsocken.

   

   

 

Nun erreichte ich die Engstegen Alp, weiter ging es am Engstlegensee entlang wieder etwas hinauf bis zur Gondelstation der Sesselbahn Engstlegen-Jochpass. Bei der Station konnte ich auch sogleich einen ersten Augenschein nehmen von der neu extra für Biker gebauten Abfahrtsstrecke inkl. Wandererverbot J Von hier an könnte man den Downhill 2800m und 230 Höhenmeter hinauffahren jedoch ist dieser sehr steil und mit feinem Schotter belegt. Ich entschloss mich den Sessellift zu nehmen, wollte ja auch nicht mein Bike unbedingt die halbe Strecke hinaufschieben müssen und zudem kam mir die Bahn eigentlich gerade gelegen (Faultier). Ab zur Kasse, Billet gelöst auf den Sessel gesessen Bügel geschlossen und der freundliche Sesselwart hob mir mein Bike auf den Bügel und so konnte ich es bis nach oben ohne Probleme halten. Während der Auffahrt konnte ich immer wieder die Bikestrecke begutachten und meine Vorfreude auf die Abfahrt nahm stetig zu.

   

 

Endlich oben angekommen, habe ich mir gleich mein Bike geschnappt und bin zum Startpunkt der Strecke gefahren.

 

Mhh sieht ja eigentlich ganz nett und nicht all zu schwer aus der Trail, dachte ich. Ich stellte meinen Sattel runter, schwang mich aufs Bike und ratterte die erste gerade in etwas schnellerem Tempo runter bis zur ersten Kurve. Ich bremste die Kurve an und oh oh oh, was ist das, Bremskraft lässt zu wünschen übrig, Rad blockierte die kurve kam näher und näher und mein Bike wollte einfach nicht an Fahrt verlieren. SCh…. dachte ich und zwei Sekunden später schlug es mich aus dieser verflixten Kurve gleich in eine tiefe Furche runter. Das Rad blieb stecken und ich flog geradeaus über den Lenker ins Grass. Mit einer mehr oder weniger eleganten Abrolle fing ich meinen Sturz auf. Bei mir war noch alles dran, schmerzen hatte ich auch keine und mein Bike war auch heil geblieben. Glück gehabt.

 

Nun fuhr ich den letzten Teil etwas vorsichtiger runter, denn der verflixte feine und doch reichliche Kiesel hatte seine Tücken, vor allem beim anbremsen und in den engeren Kurven.

   

   

   

 

Unten angekommen ging es nun wieder den gleichen Weg retour zur Frutt. Auf halbem Weg zur Frutt auf einem verblockten Trail  blieb mein Rad wieder in einer verflixten Mulde stecken und ich durfte nochmals einen Flug über den Lenker geniessen. Auch da ist mir zum Glück nichts passiert, dank dem Rasen. Heute war einfach nicht mein Tag, gleich zwei Stürze, dass kann ja nicht das gelbe vom Ei sein.

 

Nach der Bergstation Frutt fuhr ich ein paar 100m die Bergstrasse runter und bog dann in den „Alten Fruttweg“ (Bergwanderweg) ein. Was für eine Traumabfahrt 900 Höhenmeter Singletrail, Millionen von Stufen und Absätzen, verbockte Stellen, was will ein Bikerherz mehr. Ich fuhr und fuhr und fuhr und die Abfahrt wollte einfach kein Ende nehmen. Das ganze dauerte sicher etwa 30-40 Minuten. Unten angekommen brannten meine Beine von der Abfahrt, denn sitzen liess dieser herrliche Downhill nicht zu.

   

   

   

 

Nun ging es weiter auf der asphaltierten Strasse abwärts zurück nach Flüeli Ranft und Sachseln.

 

Diese Tour war einfach der haaaammmmmmmeeeeeerrrrrr.

 

Das nächste Mal fahr ich die Tour von Engelberg aus. Mit der Bahn hoch zum Jochpass und dann wieder die spezielle Downhillstrecke ein paar Mal (mit 4 Seen Kombibillet) und dann nochmals der genial Fruttweg runter. Hoffentlich ohne Stürze.

Tourenanforderung: 

Kondition: Anspruchsvoll
Höhenmeter: knapp 2000
Technik: Anspruchsvoll  
Länge: 60 Kilometer

Information and Links

Join the fray by commenting, tracking what others have to say, or linking to it from your blog.



Artikel kommentieren
 authimage

Kommentare

dfrnlnug

dfrnlnug | 07/10/2009, 00:23

jzabdepv http://tvvzgmtm.com eqfshoce vaagtpal pjjnvzvr [URL=http://mjkqqgqy.com]xzawsdzz[/URL]

pkpemxms

pkpemxms | 04/10/2009, 16:44

grbrgfon [URL=http://ujrnxzfd.com]vswkvlzr[/URL] vbkcgyux http://lstdgnnt.com autulgjj yoapwtcu

ggytdzge

ggytdzge | 02/10/2009, 08:25

[URL=http://lkhbgkaj.com]pxxprcmt[/URL] iyygnylr vhhtsfyh http://gctqcfol.com uwuqalni qmpbssrf

jrotkcgi

jrotkcgi | 29/09/2009, 23:54

wsyixbyg [URL=http://vihrayhi.com]qbajkznv[/URL] tiybvpha http://ktvjbfip.com welxgyxh cyhfhugx

bjytedgt

bjytedgt | 27/09/2009, 08:17

lzizofqb twmlsfls http://pftindvp.com pvbdzoww ujcmzjue [URL=http://gslbhgtn.com]ujrrkgbz[/URL]

DVD

Adam | 28/08/2009, 11:47

Several years after [url=http://www.coopersjd.com]carol burnett dvd[/url]
birth, her parents divorced, leaving Carol in the care of her grandmother, Mabel Eudoria White.

DVD

Adam | 28/08/2009, 11:46

Several years after Carol Burnett dvd birth, her parents divorced, leaving Carol in the care of her grandmother, Mabel Eudoria White.

Frutt-Jochpass

seppibucher | 16/09/2007, 22:11

Diese Tour habe ich auch schon von Engelberg her gefahren. Hinten in Engelberg gibt es so eine kleine Seitlbahn, wo man bis Trübseehöhe fahren kann, dann noch die andre Bahn bis Jochpass. Was du nicht gesagt hast, ab Stöckapl kann man auf dem Wanderweg noch das ganze Melchtal bis Flüeli Ranft fahren. Und was ich kaum zu sagen traue, auch noch auf dem Pilgerweg bis nach Sachseln.
Das ist noch viel mehr Hammmmmmeeer.

Melchsee Frutt-Jochpass

velox | 07/08/2007, 22:37

hello darkthrone

du hast super fotos gepostet ! ich hoffe dir hat die tour auch so gut gefallen wie mir...
den gps track gibt es von engelberg nach stans. du kannst ihn in meinem blog downloaden und bearbeiten. feel free.
no en schöni zit wünscht dir
velox

COOL

two wheels | 06/08/2007, 21:33

Genau diese Tour will ich auch mal machen! Bin die Route vor 2 Jahren in der Gegenrichtung gewandert. Klingt mega spannend, dein Bericht, vielleicht können wir das mal zusammen machen? Viele Grüsse

GPS Track

darkthrone | 06/08/2007, 09:23

Habe leider keinen GPS Track von der Tour.

Habe es in Google Earth selbst von Hand eingezeichnet

Re: Melchsee Frutt-Jochpass

vazifar | 06/08/2007, 08:08

klingt sehr gut.
schön wenn man so eine strecke vor der haustür hat.

hast du hiervon einen track für's gps-gerät, oder ein kml-file für google earth ?

grüsse

«zurück   1 2